DSOL-Taktik #6: Gegenfesselung

Turm gefesselt und dann noch auf die Dame – Läufer können nerven. Die verteidigenden aber auch und zur Gegenfesselung ausholen. In Runde 6 der Deutschen Schach-Online-Liga im Kampf gegen Caissa Falkensee zog sich unser Gegner an Brett 2 so aus der Bredouille.

Zu den weiteren Teilen der Serie: 1 2 3 4 5 6 7

Lommel - Andresen nach 17.Lb5-c4

17…Lc8-a6! ist der einzige Zug, der den schwarzen Vorteil erhält. Mit der Gegenfesselung verhindert Andresen den Qualitätsverlust. Die unglückliche weiße Aufstellung ermöglichen dem weißen Turm nach 18.Lc4xd5 De6xd5! auch keine Fluchtmöglichkeit. Der Partiezug ist stärker als das Schlagen mit dem Springer, da er den Läufer auf a5 bedroht und damit 19.c2-c3 aus der Stellung nimmt. Nach 18…Sf6xd5 19.c2-c3 La6xf1 20.De1xf1 ist der schwarze Vorteil dahin – die Zentrumsbauern sind zur Schwäche geworden und Schwarz hat die Initiative verloren.

In der Partie folgte 19.b2-b4 La6xf1 20.De1xf1 Ta8-c8+-. Schwarz hat einfache Pläne, während die weißen Figuren noch auf Koordination warten.

 

 

Vier Aufgaben zum Thema Gegenfesselung

1 Schwarz am Zug
2 Schwarz am Zug
3 Weiß am Zug
4 Weiß am Zug

Lösungen:

1 Lehrbeispiel aus Schneider/Schulmeyer: Bauer, Dame, König – Matt (Seite 132)
1…Db7-c6!-+ Schwarz rettet den gefesselten Springer mit einer Gegenfesselung. Nach dem Damenabtausch ist Weiß chancenlos.

2 Olsen – Jakobsen 0-1 (Aarhus 1953)
1…Df1xg2+! 2.Kh2xg2 Ld7xc6 0-1 Eine meiner Lieblingsaufgaben. Der auf das Matt gefesselte Läufer befreit sich mit einer Gegenfesselung!

3 Bruendtrup – Budrich 1-0(1995)
1.Ld4-c5 kann mit der Gegenfesselung La5-b6 beantwortet werden. Doch Weiß kann sich befreien: 2.Dc4-f4+ +-

4 Kling und Horwitz (1873)
1.b5-b6+ Ka7xb6
(1…Ka7-b8 2.Th4-h8+ +-) Die Hinlenkung des Hintermannes ermöglicht Weiß die Gegenfesselung des Turmes. Die Kreuzfesselung sorgt dafür, dass Schwarz nun entscheidend Material verliert: 2.Th4-h6! +-


Schreibe einen Kommentar