Pfälzer Auslese 31/2019

Rheinland-Pfalz-Open. Weilerbach 2019
Muckle - Müller 1-0 (4) Weiß am Zug bekommt großen Vorteil.

Weiß hat die Qualität gegen einen Bauern und ist darauf aus Figuren zu tauschen. Der Turm ist dem Läufer hier völlig überlegen, die Bauern am Damenflügel sind schutzlos und Schwarz hat keinen einziges Angriffsziel: 25.Lg5xf6!

25…Tf8xf6 (25…De7xf6 26.Dc6xf6 Tf8xf6 27.Ta1-e1 verhilft dem Turm auf die siebte Reihe; 25…g7xf6 26.Ta1-e1 De7-f7 27.Te1-e3 und Weiß ist maximal flexibel: Verdopplungen auf der c-, e- oder g-Linie sind möglich, während Schwarz sehr eingeschränkt ist) 26.Ta1-e1! den Abtausch kann Schwarz wegen der schwachen Grundreihe nicht mehr vermeiden. 26…Tf6xc6 27.Te1xe7 Lf5-g6 28.Tg1-c1 und Weiß hat alles erreicht!

Wiener Schachzeitung 1931
P.A. Orlimont: Weiß am Zug setzt Matt in drei Zügen

Der pfälzische Problemschachkomponist Dr. Ernst Krieger, der unter dem Pseudonym P.A. Orlimont in der Schachwelt bekannt ist hat laut Kraemer und Zepler einen schwarzen Grimshaw mit Kritikus auf der Parallelen erschaffen. Doch von vorne.

Schwarz hat nur zwei Züge: Le1-f2 und Sh1-f2 – heißt, dass die eine Figur die andere bewegungsunfähig macht. Das ist schon der erste Teil der Lösung, denn wir müssen Mattbilder finden, in denen der schwarze Springer auf h1, h3, e4 oder d3 steht: Nur Dxg4# ist möglich!

Nach 1…Ld1-f2 sind neben den sieben Läuferzügen auch noch zwei Königszüge möglich. Kehrt der Läufer nach e1 zurück, muss wieder Dxg4# folgen. Bewegt sich der Läufer auf der Diagonale g1-a7, existiert nur das Matt auf f1 – dieses Matt ist auch nach 1…Ld1-f2 und 2…Kd1-e1 möglich.

In beiden Varianten muss die Dame das Feld e2 kontrollieren, da der König nicht ausbrechen darf.

Das entscheidende ist also, dass die Dame im Fall von 1…Le1-f2 nach ihrem zweiten Zug auf der f1-a6-Diagonale steht (sie muss e2 und das Mattfeld f1 kontrollieren). Und im Fall von 1…Sh1-f2 muss die Dame e2 kontrollieren und das Mattfeld g4 angreifen. Da e4 – angegriffen vom Springer – und c4 – wegen Sf2-e4 – ausscheiden, bleibt nur das Feld e6!

Jetzt haben wir eines fast vergessen: Zieht die Dame ist 1…Kd1-e2 möglich, was Weiß mit 2.D??-e4+ Ke2-d1 De4xg4# begegnen muss.

Das reicht uns um die Lösung geometrisch zu finden: 1.Da6-c6! und die Dame kann nach e6, nach e4 und auf die Diagonale f1-a6.

Stockfish findet auch nach einer Stunde nur ein Matt in 5 mit 1.Da6-c4 – schön, sich manchmal der Maschine noch überlegen fühlen zu können.

Rheinland-Pfalz-Open. Weilerbach 2019
Nester - Musiolik (4) Weiß am Zug gewinnt.

Der einzige Gewinnzug in der Stellung ist nicht schwer zu sehen, die schwarze Grundreihenschwäche wird aber so hübsch ausgenutzt, als dass ich sie hätte nicht zeigen wollen.

21.Dc4xc8 Das Schlagen mit dem Läufer scheitert am einzügigen Matt 22.Td1xd8 und das Schlagen mit dem Turm am zweizügigen Matt 22.Tc1xc8+! 21…Le3xf2+ 22.Kg1-h1! (22.Kg1-f1?? und Weiß wird matt gesetzt: 22…Ld7-b5+ 23.Tc1-c4 Lb5xc4+ 24.Dc8xc4 Td8xd1+ 25.Kf1-e2 Da7-e3+ 26.Ke2xd1 De3-e1#) 22…Sb4-c6 23.Tc1xc6 (23.Dc8-c7 und Weiß gewinnt den Läufer – auch fein) und Schwarz gab auf. Die Dame ist weiter tabu wegen den Matts auf der Grundreihe und nach 23…Td8-f8 24.Dc8xd7 b7xc6 25.Dd7xa7 Lf2xa7 26.Td1-d7 fallen zusätzlich zur Mehrfigur auch noch die Bauern am Damenflügel.

Blindsimultan. Annweiler 2019
Marc Lang - Ivar Beck 1-0 Schwarz am Zug gewinnt.

Ein kleiner Vorgeschmack, auf die zweite Analyse des Blindschach-Weltrekords:

Marc nahm hier auf d6 einen Bauern und die weiße Dame ist nun an die Verteidigung des Springers gebunden, was wegen der anstehenden Öffnung zunächst nach einem Problem aussieht. Entscheidend ist aber der Einfall nach h3.

Zuerst 31…Ta2-a3+ (direktes 31…f7-f6 scheitert wie in der Partie an 32.Te1-e6 und Weiß hat Zeit den Springer zu decken und Gegenspiel über das Damenopfer auf f8 zu bekommen: 32…f6xg5 Df4xf8!!)

32.Kg3-f2 (32.Kg3-h2?? Dd7-h3+; 32.Tf1-f3 Ta3xf3+ 33.Kg3xf3 f7-f6! jetzt entscheidet die Öffnung der f-Linie.) 32…Dd7-h3 (32…f7-f6? Das macht die Stellung so schwierig: 33.Sd6-e4 f6xg5 sollte jetzt einfach die Dame gewinnen, aber nichts da: 34.Se4xg5+ Kh7-h8 35.Df4xf8 Lg7xf8 36.Sc6-e5!! Beide müssen genau weiterspielen, zum Beispiel: 36.Dd7-f5+ 37.Kf2-g2 Df5-c2+ 38.Tf1-f2 Dc2-c3 39.Tf2-f7 und Weiß kann kann Dauerschach geben.)

Es ist unmöglich alle Varianten zu zeigen; es geht dem weißen König an den Kragen und die Springer sind zu behäbig in der Koordination mit den anderen Figuren: 33.Te1-e2 f7-f6 34.Sd6-e4 Kh7-h8! Im Vergleich zur Nebenvariante oben kann sich Weiß jetzt nicht mit Kf2-g2 aus der Schusslinie bringen. 35.Kf2-g1 f6xg5 36.Df4xf8 Lg7xf8 und weil Tf1xf8 an Ta3-a1+ mit Matt scheitert, hat Schwarz einfach die Dame für den Turm. 37.Sc6-e5

Der Computer gibt jetzt 37…Sg8-f6 an – die Stellung ist ein totales Chaos für mich und ich werde noch ein paar Tage meinen Spaß daran haben!

Blindsimultan. Annweiler 2019
Marc Lang - Daniel Dietz 1-0 Weiß am Zug bekommt großen Vorteil.

Die schwarze Dame ist an die Verteidigung des Läufers gebunden und wird nun verfolgt bis sie die Deckung aufgeben muss:

18.Td1-c1 Dc5-b4? (18…Dc5-d6 19.Lh4-g3 verliert nur einen Bauern, lädt aber den Turm auf die siebte Reihe ein) 19.Tc1-c4 Db4-d6 20.Tc4-d4 Dd6-c5 21.b2-b4 und der Läufer geht verloren.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen