Blindschach: Neuer Weltrekord beim Rheinland-Pfalz-Tag?

Heute beginnt im südpfälzischen Annweiler das Wochenende des diesjährigen Rheinland-Pfalz-Tages. Um 15:00 Uhr wird das Landesfest eröffnet und der Pfälzische Schachbund ist ab morgen auch mit einigen Aktionen vertreten. An den drei Tagen werden über 120.000 Besucher erwartet.

Neben zahlreichen Aktivitäten und Angeboten für Hobbyspieler sowie interessierte Kinder und Erwachsene hat der Pfälzische Schachbund zu einem Weltrekordversuch geladen. Fünfzehn Vereinsspielerinnen und Vereinsspieler aus der Pfalz fordern beim Rheinland-Pfalz-Tag in Annweiler den schwäbischen Fidemeister Marc Lang heraus, der versuchen wird den Weltrekord im Blindsimultan zu verbessern.

Langs bisherige Rekorde sind bemerkenswert: Er steigerte sich in den Jahren 2009 bis 2011 von 23 über 35 auf 46 Gegner und hangelte sich so vom Deutschen Rekord über den Europarekord bis hin zum Weltrekord (25 Siege, 19 Remis, 2 Niederlagen). Im Jahr 2013 setzte er in einer anderen Disziplin – dem Blindsimultan-Schnellschach, das mit Uhren gespielt wird – eine neue Bestmarke: 13 Partien! Er verlor nur eine davon und konnte neun für sich entscheiden. Drei Jahre später verbesserte Lang seinen eigenen Rekord auf 14 Partien mit 10,5 Punkten und nur einer Niederlage.

Jeder, der einmal im Verein ein Uhrensimultan gegeben hat oder öfter mal eine Partie blind spielt, kann sich vorstellen, welche kognitive Leistung dahinter steckt. Nun hat sich Marc Lang ein neues Maximum als Ziel gesetzt und der Pfälzische Schachbund hat dazu fünfzehn Spieler eingeladen, die sich mit dem Ausnahmekönner messen werden. Der SWR hat sich ebenfalls angekündigt um einen kleinen Bericht für die Landesschau am Montag zu drehen. Gespielt wird am Sonntag ab 10:30 Uhr.

Der Stand des Pfälzischen Schachbundes ist in der Markwardanlage (Rheinland-Pfalz bewegt), die Standnummer lautet BEW003. Auf dem Festgeländeplan unter der Nummer 9 zu finden. Der Stand wird Samstag (11:00 bis 19:00 Uhr) und Sonntag (bis 18:00 Uhr) zu den Veranstaltungszeiten geöffnet sein. Es gibt viele Angebote zum Mitmachen – auch für Ungeübte und Einsteiger. Vorbeischauen lohnt sich!

 

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Super Johannes, besser kann man unser “Event” nicht beschreiben! Das Blog ist aber von diesem Beitrag abgesehen in jeder Hinsicht gelungen und eine Werbung für Schach.
    Gruß
    Roland

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen